Meister, Gurus und Heilige

2018-07-07T17:46:03+00:00 07. Juli 2018|Berliner Forum der Religionen|

Mit etwa 80 Gästen war das erste interreligiösen Abendforum, welches die Evangelische Akademie zu Berlin und das Berliner Forum der Religionen im Casalis-Saal der Französischen Friedrichstadtkirche gemeinsam veranstalteten, mehr als gut besucht. Dr. Eva Harasta (Akademie) und Dr. Michael Bäumer (Forum) moderierten den Abend zum Thema Meister, Gurus und Heilige. Über Autorität und Anleitung im Glauben.

Gesprächs- und Vortragsabend in der Paulus-Gemeinde Zehlendorf

2018-06-25T10:02:30+00:00 25. Juni 2018|Berliner Forum der Religionen|

Unter dem Titel "Religionsfreiheit, religiöse Pluralität und die Arbeit des Berliner Forums der Religionen in Berlin" lud Prof. Dietrich Werner am 22. Juni 2018 zu einem Gesprächs- und Vortragsabend in der Paulus-Gemeinde Zehlendorf ein. Zunächst referierte Dietrich Werner zu den rechtlichen Regelungen der Religionsfreiheit in Deutschland sowie zur demographischen Entwicklung

Vesak-Feier

2018-06-11T11:13:54+00:00 05. Juni 2018|Berliner Forum der Religionen|

Am 3. Juni war das Buddhistische Tor Berlin Gastgeber für die gemeinsame Vesakfeier des Arbeitskreises Buddistischer Zentren und Gruppen in Berlin und Brandenburg (BUBB). Die Feier stand in diesem Jahr unter dem Motto „Zuflucht nehmen“. Der gemeinsame Festakt begann um 10:00 Uhr mit einer Shakuhaci-Performance und Grußworten der eingeladenen Botschafter

Austausch mit Vertretern der Church of Sweden

2018-05-24T13:01:30+00:00 24. Mai 2018|Berliner Forum der Religionen|

Am 24. Mai 2018 trafen sich das Berliner Forum der Religionen und 39 Vertreter der Church of Sweden zu einem informellen Austausch. Der Kontakt kam bereits letztes Jahr durch eine Anfrage von Pfarrerin Anna Malmqvist zustande. Dankenswerterweise stellte das House of One uns seinen Pavillon für diese Begegnung zur Verfügung.

Interreligiöser Dialog in Berlin: Austausch im Goethe-Institut

2018-03-21T12:38:59+00:00 21. März 2018|Berliner Forum der Religionen|

Zum Programm "Diversity and Co-existence of Religions in Germany" hat das Goethe-Institut sechs Vertreter unterschiedlicher Disziplinen (Ministerium, Hochschule, u. a.) aus Bangladesh eingeladen. Heute konnte das Berliner Forum der Religionen, vertreten durch die Vereinsvorsitzende Ranjit Kaur und den Geschäftsführer Michael Bäumer, seine Aufgaben und Ziele präsentieren.