Klau­sur­tag

Klau­sur­tag

Am 06.03.2020 tra­fen sich 16 Mit­glie­der des Koor­di­nie­rungs­krei­ses des Ber­li­ner Forums der Reli­gio­nen zum Klau­sur­tag.

Ein Speed-Dating zu den Fra­gen Über wel­che „Aktio­nen“ des Ber­li­ner Forums der Reli­gio­nen habe ich mich gefreut? und Was sind die größ­ten Her­aus­for­de­run­gen? eröff­ne­te die Sit­zung.

Anschlie­ßend wur­de über aktu­el­le Ent­wick­lun­gen aus den diver­sen AGs, Initia­tiv­krei­sen und ande­ren Pro­jek­ten berich­tet:

  • IK DiRe­Ki­Ju
  • IK Lan­ge Nacht der Reli­gio­nen
  • IK Inter­re­li­giö­ses Frau­en­fo­rum
  • AG LGBTIQ*
  • AG Poli­tik und Reli­gi­on
  • AG Räu­me
  • AG Musik der Reli­gio­nen
  • AG Orte der Stil­le

Eben­so flos­sen Infor­ma­tio­nen zur Werk­statt Reli­gio­nen und Welt­an­schau­un­gen, zum Inter­re­li­giö­sen Dia­log Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf und zum Pro­jekt “Belast­ba­re Brü­cken bau­en” ein.

Nach einer vege­ta­ri­schen Stär­kung folg­te die Kon­zen­tra­ti­on auf die Arbeits­schwer­punk­te, die sich das Forum in Abspra­che mit der Senats­ver­wal­tung für Kul­tur und Euro­pa vor­ge­nom­men hat. Hier sei­en zunächst nur die gro­ben Berei­che genannt: Dienst­leis­tung, Ver­net­zung und Öffent­lich­keits­ar­beit, Arbeit in Bezir­ken, Ein­bin­dung der Stadt­ge­sell­schaft, Ver­an­stal­tun­gen, Bil­dung, Fort­bil­dung und Räu­me.

Die leben­di­gen Dis­kus­sio­nen las­sen auf eine kon­zen­trier­te und freu­di­ge Zusam­men­ar­beit schlie­ßen.