Erhe­bung des Guru Granth Sahib, des Hei­li­gen Buchs, in den Guru-Sta­­tus (gurga­di). 1708, kurz vor sei­nem Tod, erklär­te Gobind Singh, der 10. Guru, die Nach­fol­ge der mensch­li­chen Gurus für geschlos­sen und über­trug die spi­ri­tu­el­le Auto­ri­tät auf das hei­li­ge Buch, den Guru Granth Sahib.

Stif­ter der Sikh-Reli­­­gi­on, im Pun­jab, ver­mut­lich am 14. April 1469, gebo­ren. Tra­di­tio­nell wird Nanaks Geburts­tag oft im Novem­ber began­gen, zur Zeit des bei Voll­mond gefei­er­ten Hin­­du-Fests Kar­ti­ka Pur­ni­ma.