Ves­ak­fest 2019

Ves­ak­fest 2019

vesakfest_2019Ves­ak ist ein bedeu­ten­der bud­dhis­ti­scher Fest­tag, der welt­weit gefei­ert wird. Das Fest erin­nert an den Geburts‑, Erleuch­tungs- und Todes­tag des his­to­ri­schen Bud­dha Sid­dhar­tha Gaut­a­ma, der vor mehr als 2550 Jah­ren in Nord­in­di­en leb­te.

Ves­ak wird von Buddhisten*innen aller Tra­di­tio­nen gemein­sam gefei­ert. In Ber­lin gehö­ren die öffent­li­chen Ves­ak-Fei­er­lich­kei­ten inzwi­schen zum fes­ten Bestand­teil des Kul­tur­ka­len­ders der Stadt. Es ist ein gute Gele­gen­heit für alle Inter­es­sier­ten, Ein­blick in den Bud­dhis­mus zu bekom­men und sei­ne Viel­falt ken­nen­zu­ler­nen.

Für das Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen hielt Micha­el Bäu­mer am 19.05.2019 einen Vor­trag mit dem Titel “Bud­dha Shakya­mu­ni: Meis­ter des Dia­logs”. Im sehr gut gefüll­ten Schrein­raum des Dhar­ma Mati Zen­trums, die in die­sem Jahr Gast­ge­ber des Ves­ak­fests waren, ging er zunächst auf Geschich­te und Akti­vi­tä­ten des Ber­li­ner Forums der Reli­gio­nen ein und beton­te die stei­gen­de Bedeu­tung des inter­re­li­giö­sen Dia­logs. In sei­nem Vor­trag hob er Mit­ge­fühl und Weis­heit als wesent­li­che Eigen­schaf­ten des Bud­dhas her­vor, der sich immer auch an der Auf­nah­me­fä­hig­keit sei­ner Zuhö­rer ori­en­tier­te.

Dem Vor­trag folg­te ein inter­re­li­giö­ser Dia­log mit Prof. Dr. Mar­ti­na Bär vom Katho­li­schen Semi­nar der FU Ber­lin. Im Zen­trum des Gesprächs stan­den die The­men “Ver­ant­wor­tung” und “Attrak­ti­vi­tät von Reli­gi­on für jun­ge Men­schen”. Eini­ge weni­ge Fra­gen aus dem Publi­kum und Ant­wor­ten der Refe­rie­ren­den run­de­ten die Vor­trags­ein­heit ab.

Vie­len Dank an das Team von Dhar­ma Mati, das sei­ne groß­zü­gi­gen Räum­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung stell­te und für ein har­mo­ni­sches Mit­ein­an­der sorg­te!

Menü schließen