Refor­ma­ti­ons­tag (Chris­ten­tum)

Am 31.10.1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen, in denen der Ablasshandel der römisch-katholischen Kirche angeprangert wird. Evangelische Christen verbinden hiermit eine Erneuerung und den Rückbezug auf das Evangelium.

Aller­hei­li­gen (Chris­ten­tum)

Katholische Christen erinnern sich seit dem 11. Jahrhundert an die Toten und besinnen sich auf das eigene Sterben. Gräber werden mit brennenden Lichtern geschmückt.

Diwa­li (Hin­du­is­mus)

Die "Lichterkette" ist ein Fest, bei dem dem Königspaar Sita und Rama der Weg beleuchtet wird, nachdem Rama den Dämon Ravana besiegt und Sita befreit hat. Symbolisch steht das Fest […]

Ban­di Chhor Divas (Sik­his­mus)

Die Sikhs feiern an diesem Tag die Rückkehr des 6. Gurus (Guru Har Gobind) im Oktober 1619 aus der Haft in Gwalior Fort und seinen moralischen Sieg über die Moghul-Herrschaft […]

Buß- und Bet­tag (Chris­ten­tum)

1878 deutschlandweit als Feiertag eingeführt, wurde er 1995 in fast allen Bundesländern wieder abgeschafft. Für evangelische Christen meint Buße auch Umkehr oder Umdenken.

Geburt (par­kash) von Guru Nanak (Sik­his­mus)

Stifter der Sikh-Religion, der vermutlich am 14. April 1469 im Punjab geboren wurde. Traditionell wird Nanaks Geburtstag oft im November begangen, zur Zeit des bei Vollmond gefeierten Hindu-Fests Kartika Purnima.

Guru Tegh Baha­dur (Sik­his­mus)

Der neunte Guru der Sikhs wurde 1675 hingerichtet. Er galt als prinzipientreuer und furchtloser Kämpfer und war ein Gelehrter und Dichter, dessen 115 Hymnen im Sri Guru Granth Sahib, dem […]