Und was glau­ben die Nachbar:innen? Inter­re­li­giö­se Begeg­nungs­ta­ge in und um den Graefekiez

You are currently viewing Und was glau­ben die Nachbar:innen? Inter­re­li­giö­se Begeg­nungs­ta­ge in und um den Graefekiez

Im Rah­men der 10. Inter­re­li­giö­sen Begeg­nungs­ta­ge in und um den Grae­fe­kiez unter­stütz­te das Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen bei der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung sowohl der Gemein­de­rund­gän­ge als auch der Erzähl­ca­fés zum The­ma „Pil­gern“ und „Klän­ge und Töne des Glaubens.“

Sowohl am 19.9.2021 als auch am 25.09.2021 konn­ten die Teil­neh­men­den der Gemein­de­rund­gän­ge bud­dhis­ti­sche, evan­ge­li­sche, jüdi­sche, ale­vi­ti­sche, mus­li­mi­sche, katho­li­sche, sowie evan­ge­lisch-metho­dis­ti­sche Gemein­den im Grae­fe­kiez und Wal­de­mar­kiez kennenlernen.

Am 27.09.2021 spra­chen Numan Emre (Ale­vi­ti­sche Gemein­de zu Ber­lin), Peter Ams­ler (Bahá’í‑Gemeinde und Mit­glied des Ber­li­ner Forums der Reli­gio­nen), Chris­toph Heil (Evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de Kreuz­berg Mit­te) sowie Rein­hard Her­bol­te (Katho­li­sche Kir­chen­ge­mein­de St. Mari­en Lieb­frau­en) im Rah­men des Erzähl­ca­fés „Fas­zi­na­ti­on Pil­gern“ im Pil­ger­zen­trum in der St.-Jacobi-Kirche über die jewei­li­ge reli­giö­se Tra­di­ti­on und Pra­xis sowie über eige­ne Erfah­run­gen des Pilgerns.

Im Kul­tur­sa­lon „Klän­ge und Töne des Glau­bens“ am 29.09.2021 unter­nah­men die Zuschau­er- und ‑hörer:innen in den Räum­lich­kei­ten des Nach­bar­schafts­hau­ses Urban­stra­ße eine unver­gess­li­che Rei­se in die musi­ka­li­schen Tra­di­tio­nen des Sufis­mus, Ale­vi­ten­tums, potes­tan­ti­schen Chris­ten­tums, Juden­tums und Hin­du­is­mus. Die AG „Musik der Reli­gio­nen“ des Ber­li­ner Forums der Reli­gio­nen umrahm­te die Ver­an­stal­tung mit Klän­gen und Gesän­gen unter­schied­lichs­ter reli­giö­ser Prägungen.