Ran­jit Kaur

Die Ver­stän­di­gung zwi­schen ver­schie­de­nen reli­giö­sen Grup­pen ist eine unab­ding­ba­re Bedin­gung für ein fried­vol­les Zusam­men­le­ben in einer mul­ti­kul­tu­rel­len Stadt wie Ber­lin. Dafür enga­gie­re ich mich seit mehr als 15 Jah­ren in ver­schie­de­nen inter­re­li­giö­sen Dia­log-Grup­pen. Das Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen bie­tet mir eine her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit mit ande­ren (natio­nal und inter­na­tio­nal) in die­sem Bereich akti­ven Grup­pen und Per­sön­lich­kei­ten zu inter­agie­ren und zusam­men­zu­ar­bei­ten.

Ich möch­te wei­ter­hin mei­nen Bei­trag zum Woh­le unse­rer Stadt ein­brin­gen und dazu im Koor­di­nie­rungs­kreis mit­wir­ken, nach­dem wir nun in Ber­lin eine gesun­de Platt­form her­ge­stellt haben.