Mehr als eine Kopf­tuch­de­bat­te? Das Ber­li­ner Neutralitätsgesetz

Mehr als eine Kopf­tuch­de­bat­te? Das Ber­li­ner Neutralitätsgesetz

„Frau­en mit Kopf­tuch sind nicht per se unter­drück­te Frau­en oder poli­ti­sche Agen­tin­nen“, beton­te Bet­ti­na Jarasch. Zustim­mung und Wider­spruch erhielt die reli­gi­ons­po­li­ti­sche Spre­che­rin der Ber­li­ner Grü­nen bei der Dis­kus­si­on um das Ber­li­ner Neu­tra­li­täts­ge­setz am 27. August.

Die Schu­le habe die Auf­ga­be, Kin­der auf eine mul­ti­re­li­giö­se Welt vor­zu­be­rei­ten, argu­men­tier­te Jarasch bei dem von der Evan­ge­li­schen Aka­de­mie zu Ber­lin gemein­sam mit dem Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen ver­an­stal­te­ten 4. Inter­re­li­giö­sen Abend­fo­rum, das in die­sem Jahr online statt­fand. Neu­tra­li­tät bedeu­te, so Jarasch, dass der Staat den glei­chen Abstand zu allen Reli­gio­nen hal­ten müs­se, nicht aber, dass Reli­gi­on an Schu­len nicht sicht­bar sein dürfe.

Nur weni­ge Stun­den vor der Dis­kus­si­on hat­te das Bun­des­ar­beits­ge­richt ent­schie­den: Das Land Ber­lin darf einer mus­li­mi­schen Bewer­be­rin für eine Leh­re­rin­nen­stel­le nicht pau­schal das Tra­gen eines Kopf­tu­ches ver­bie­ten. Die Juris­tin Maryam Kamil Abdul­sa­lam begrüß­te das Urteil: „Eine Leh­re­rin darf in ihrer Berufs­aus­übung ihre Reli­gi­on ande­ren nicht auf­drän­gen. Sie muss sie aber in kei­nem Fall ver­ber­gen oder ablegen“.

Anders argu­men­tier­te Cor­ne­lia Sei­beld, die kir­chen- und inte­gra­ti­ons­po­li­ti­sche Spre­che­rin der CDU-Frak­ti­on im Ber­li­ner Senat. Sie ver­tei­dig­te das Neu­tra­li­täts­ge­setz, das bis­lang jeg­li­che reli­giö­se Sym­bo­le und Klei­dungs­stü­cke für Lehrer*innen an all­ge­mein­bil­den­den Schu­len ver­bie­tet. Sie ging zugleich aber davon aus, dass das isla­mi­sche Kopf­tuch heut­zu­ta­ge mehr Kon­flikt­po­ten­zi­al als das christ­li­che Kreuz ber­ge, da es unter ande­rem Aus­druck einer Geschlech­ter­rol­le sei, die nicht mit der west­li­chen Gesell­schaft ver­ein­bar sei.

Sehen Sie hier den Video­mit­schnitt in vol­ler Länge:

Das christ­li­che Medi­en­ma­ga­zin pro berich­te­te aus­führ­lich über die Ver­an­stal­tung.