Dia­log der Reli­gio­nen für Kin­der und Jugend­li­che

Begeg­nun­gen zwi­schen Kin­dern und Jugend­li­chen ver­schie­de­ner Glau­bens­rich­tun­gen gestal­ten, Erfah­rungs­aus­tausch für Mul­ti­pli­ka­to­ren ermög­li­chen, das Ken­nen­ler­nen und die Neu­gier­de, mehr über den Glau­ben der ande­ren zu erfah­ren, för­dern. Mit die­sen The­men beschäf­tigt sich der Initia­tiv­kreis „Dia­log der Reli­gio­nen für Kin­der und Jugend­li­che“ des Ber­li­ner Forums der Reli­gio­nen seit 2014. Die Initia­tiv­grup­pe trifft sich ca. alle vier Wochen, um aktu­el­le Pro­jek­te umzu­set­zen. Men­schen, die den reli­gi­ons­über­grei­fen­den Dia­log für Kin­der und Jugend­li­che unter­stüt­zen möch­ten, sind herz­lich will­kom­men.

Kon­takt: Feresh­ta Ludin
ludin_buero@hotmail.de


Aus­rich­tung des Initia­tiv­krei­ses

Auf einem Work­shop am 04.09.2018 wur­den kon­kre­te Schwer­punk­te der künf­ti­gen Arbeit defi­niert:

  • Reli­giö­se Viel­falt in Schu­len
    • Kon­zep­ti­on von Ange­bo­ten für Schü­ler (UEs, Aus­flü­ge, Stadt­rund­gän­ge, Pro­jekt­ta­ge) und Lehr­kräf­te (Ver­mitt­lung von Per­so­nen und Insti­tu­tio­nen, Fort­bil­dun­gen)
  • Kin­der­fest
  • Netz­werk­auf­bau
    • gegen­sei­ti­gen Aus­tausch ermög­li­chen
    • Koope­ra­ti­ons­part­ner für kon­kre­te Ange­bo­te fin­den
    • Aus­schluss von Rad-Dop­pelt-Erfin­den

Akti­vi­tä­ten 2018

Aus­tausch mit den „Ver­fas­sungs­schü­lern“

VerfassungsschülerAm 28.05.2018 nah­men Feri­de Gen­cas­lan, Bar­ba­ra Wit­ting, Clau­dia Hackel und Micha­el Bäu­mer (alle Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen) an einer Gesprächs­run­de zum The­ma „Reli­gi­on und Demo­kra­tie” mit 22 Schü­lern aus Span­dau teil.

„Die Ver­fas­sungs­schü­ler“ ist ein Pilot­pro­jekt zur poli­ti­schen Teil­ha­be von Jugend­li­chen mit und ohne Zuwan­de­rungs­ge­schich­te und deren Akti­vie­rung für die Grund­wer­te der Demo­kra­tie. Das Pro­jekt wird durch das Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern geför­dert und durch Teach First Deutsch­land umge­setzt.

Anto­nio Piscopo und Mag­da­le­na Strauch luden in dazu in das Ber­li­ner Büro von Teach First ein. Die Jugend­li­chen lern­ten die Rol­le der Reli­gio­nen und reli­giö­ser Akteu­re inner­halb des demo­kra­ti­schen Zusam­men­le­bens und im Rah­men der staat­li­chen Neu­tra­li­tät ken­nen. Die Berich­te von per­sön­li­chen Erfah­run­gen als enga­gier­te und reli­giö­se Per­so­nen in Bezug auf Staat, Reli­gi­on und inter­re­li­giö­sen Dia­log stie­ßen bei den Jugend­li­chen auf reges Inter­es­se. Die Jugend­li­chen selbst erzähl­ten sehr offen von ihren Schwie­rig­kei­ten und posi­ti­ven Erleb­nis­sen in Bezug auf Reli­gi­on im All­tag. Der wert­vol­le und anre­gen­de Aus­tausch hät­te noch aus­ge­dehnt wer­den kön­nen, doch der zeit­li­che Rah­men ließ dies nicht mehr zu.

Im Gespräch mit Lich­ten­ber­ger Schü­lern

ramadan_goldstein
Frau Rama­dan im Gespräch mit der Leh­re­rin Fran­zis­ka Gold­stein

Im Rah­men einer Pro­jekt­wo­che zu Reli­gio­nen und reli­giö­sem Leben in Ber­lin der Geor­ge-Orwell-Schu­le Lich­ten­berg konn­te das Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen am 26. Juni 2018 einen sehr leben­di­gen Aus­tausch mit einem Imam, einem Rab­bi­ner und einem Pfar­rer orga­ni­sie­ren.

Sehr herz­lich wur­den wir in der Dar Al-Salam-Moschee (Neu­köll­ner Begeg­nungs­stät­te) von Frau Rama­dan emp­fan­gen, die auch durch die Moschee führ­te und die anschlie­ßen­de Dis­kus­si­on lei­te­te. Imam Moha­med Taha Sab­ri, Rab­bi­ner Jan Aaron Ham­mel (Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen, Cha­bad Lub­awitsch) und Pfar­rer Rein­hard Kees konn­ten fach­kun­dig aus ihrer reli­giö­sen Pra­xis berich­ten und die vie­len Fra­gen der 17 Schü­ler aus der sieb­ten und ach­ten Klas­se in ein­fa­chen Wor­ten beant­wor­ten. Alle drei Refe­ren­ten beton­ten die vie­len Gemein­sam­kei­ten der abra­ha­mi­ti­schen Reli­gio­nen, gin­gen aber auch auf spe­zi­fi­sche Fra­ge­stel­lun­gen wie das Fas­ten ein.

Jan Aaron Ham­mel, Rein­hard Kees, Moha­med Taha Sab­ri

Nach einer Stär­kung mit Kaf­fee, Tee und Kek­sen führ­te uns Pfar­rer Kees in sei­ne Gene­za­reth-Kir­che. Dort fie­len den Schü­lern zunächst die zahl­rei­chen Iko­no­gra­fi­en auf, die dort anläss­lich der grie­chi­schen Woche aus­hän­gen.

Rein­hard Kees beton­te, dass sei­ne Kir­che sehr viel Wert auf den inter­kul­tu­rel­len Aus­tausch legt und tat­säch­lich ein Treff­punkt für die Men­schen im Kiez sein möch­te.

Nach ca. 3,5 Stun­den konn­te der Wis­sens­durst der Schü­ler befrie­digt und der Pro­jekt­tag been­det wer­den.

Besuch in den Eli­sa­beth-Schu­len

Marc Sie­ben­hü­ner, Leh­rer für Evan­ge­li­sche Reli­gi­on und Kunst an den Eli­sa­beth-Schu­len, hat­te uns am 10.10.2018 zu sei­nem Kurs „Inter­re­li­giö­ses Ler­nen“ ein­ge­la­den. Aria­ne Feld­haus (IK „Dia­log der Reli­gio­nen für Kin­der und Jugend­li­che“ des Ber­li­ner Forums der Reli­gio­nen), Nurcan Tür­ke­li und Micha­el Bäu­mer (bei­der Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen) nah­men die­se Ein­la­dung ger­ne an.
Einer Selbst­dar­stel­lung des Forums folg­te ein inten­si­ver Aus­tausch mit­tels der Welt­ca­fe-Metho­de mit den 15 Erzie­her­schü­le­rin­nen. Teils wur­den vor­ab for­mu­lier­te Fra­ge­stel­lun­gen beant­wor­tet, teils wur­de grund­sätz­lich über Reli­gi­on und inter­re­li­giö­ses Ler­nen gespro­chen. Die Unter­re­dun­gen ver­lie­fen aus­ge­spro­chen offen und inspi­rie­rend.

Anschlie­ßend führ­te Herr Sie­ben­hü­ner uns in die Schul­bi­blio­thek und berich­te­te uns über den lern­er­zen­trier­ten und pra­xis­ori­en­tier­ten Ansatz der Schu­le. Wir freu­en uns auf eine wei­te­re span­nen­de Zusam­men­ar­beit.


Impres­sio­nen

Tag der inter­re­li­giö­sen Ein­heit 2017

Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017Kinder- und Jugendfest 2017

 

Kin­der- und Jugend­fest 2015

  • Kinder
Menü schließen