Kick-off zum mul­ti­re­li­giö­sen Jugendfestival

Kick-off zum mul­ti­re­li­giö­sen Jugendfestival

Am 12.11.2020 kamen 15 jun­ge Men­schen zum Kick-off für das 1. Mul­ti­re­li­giö­se Jugend­fes­ti­val Ber­lins zusammen.

Das Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen und sein Initia­tiv­kreis Dia­log der Reli­gio­nen für Kin­der und Jugend­li­che (DiRe­Ki­Ju) unter­stüt­zen die Vor­be­rei­tung, Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung des Fes­ti­vals, Inhal­te und the­ma­ti­sche Aus­rich­tung sol­len aber durch Jugend­li­che zwi­schen 16 und 30 Jah­ren kre­iert werden.

Mit­tels einer “stil­len Dis­kus­si­on” zu den Begrif­fen Hoff­nung und Ver­ant­wor­tung wur­de deut­lich, was den Teil­neh­men­den am Her­zen liegt: Glau­be, Lie­be und Empa­thie als Basis für ein fried­li­ches Mit­ein­an­der. Tole­ranz und Ver­ständ­nis wur­den oft genannt. Am Wich­tigs­ten scheint jedoch das Fin­den von ver­bin­den­den Ele­men­ten zu sein, auch um einer Ent­ste­hung und Ver­brei­tung von Hass entgegenzuwirken.

In Klein­grup­pen fand ein inti­me­rer Aus­tausch über die Moti­va­ti­on zur Mit­wir­kung statt. Zugleich wur­den ers­te Ideen zu For­mat und Inhalt des Jugend­fes­ti­vals ent­wor­fen. So wird eine zeit­lich aus­ge­dehn­te Ver­an­stal­tung ange­strebt mit Kul­tur­bei­trä­gen, Podi­ums­dis­kus­si­on, Work­shops und natür­lich einem Buf­fet. Ein offe­ner Aus­tausch über Wer­te, Gefüh­le und Gemein­sam­kei­ten wird gewünscht. Eben­falls fand eine Dis­kus­si­on über die Mög­lich­kei­ten einer digi­ta­len, Prä­senz- und hybri­den Aus­rich­tung des Jugend­fes­ti­vals statt.

Dan­ke an alle Mit­wir­ken­den! Wir feu­en uns auf das nächs­te Treffen.