Jah­res­be­richt 2020

Jah­res­be­richt 2020

Das Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen hat krea­tiv und inno­va­tiv auf die pan­de­mie­be­ding­ten Ein­schrän­kun­gen reagiert: u. a. mit Gebe­ten zur neu­en Situa­ti­on, die text­lich auf der Web­site und bei Face­book publi­ziert wur­den, sowie mit viel­fäl­ti­gen Video­bot­schaf­ten zu reli­giö­sen Fei­er­ta­gen. Für die­se Bei­trä­ge konn­te auf das brei­te Netz­werk des Forums zurück­ge­grif­fen wer­den. 16 Gebe­te aus 14 Gemein­schaf­ten wur­den ein­ge­reicht. 24 Video­bot­schaf­ten zu reli­giö­sen Fei­er­ta­gen der Ale­vi­ten, Baha’is, Bud­dhis­ten, Chris­ten, Hin­dus, Juden, Mus­li­me, Paga­nen und Sikhs konn­ten ver­öf­fent­licht wer­den. Durch die­se Aktio­nen wur­de deut­lich, dass das Forum Raum bie­tet für sinn­stif­ten­de und hoff­nungs­vol­le Ant­wor­ten, die von reli­giö­sen Men­schen und Insti­tu­tio­nen gege­ben wer­den können.

Eine zwei­stu­fi­ge Umfra­ge zur reli­giö­sen Aus­übung in der Zeit der Pan­de­mie fand spä­ter Platz in einem Son­der­band der EZW.

Dank des Ein­sat­zes von Video­kon­fe­ren­zen konn­ten die Tref­fen des Koor­di­nie­rungs­krei­ses sowie der diver­sen AGs und Initia­tiv­krei­se wei­ter­hin regel­mä­ßig, d. h. zumeist monat­lich, durch­ge­führt wer­den. Gele­gent­li­che Prä­senz­tref­fen wur­den den­noch ger­ne ange­nom­men. Die kom­pe­ten­ten und gut ver­netz­ten Mit­glie­der des mul­ti­re­li­gi­ös besetz­ten Koor­di­nie­rungs­krei­ses haben sich gera­de in die­ser her­aus­for­dern­den Zeit sehr eige­bracht und an vie­len Pro­jek­ten mit­ge­wirkt. Mit­glie­der des Koor­di­nie­rungs­krei­ses haben auch maß­geb­lich die Nut­zung von Kir­chen­räu­men für Muslim*innen wäh­rend des Rama­dans initi­iert und prak­tisch umge­setzt. Welt­weit hat die­se prag­ma­ti­sche inter­re­li­giö­se Öff­nung viel Auf­merk­sam­keit gefunden.
Ins­be­son­de­re die pro­fes­sio­nel­len ehren­amt­li­chen Mit­glie­der des Initia­tiv­krei­ses „Dia­log der Reli­gio­nen für Kin­der und Jugend­li­che“ (DiRe­Ki­Ju) waren sehr enga­giert und haben neue AGs gegrün­det. Ein Mit­glied des IKs invol­vier­te den­sel­ben in die Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung des von der Hoff­bau­er-Stif­tung aus­ge­rich­te­ten Fach­tags „Evan­ge­li­sches Pro­fil“ in Pots­dam. Das aus­ge­zahl­te Hono­rar wur­de groß­zü­gig gespendet.

Die neue Fokus­sie­rung auf und Aus­wei­tung der Hand­lungs­fel­der in den digi­ta­len Raum wur­de also erfolg­reich angegangen.

Maß­geb­lich dazu bei­getra­gen hat der enga­gier­te Ein­satz einer Prak­ti­kan­tin, die unse­re Arbeit im August und Sep­tem­ber unter­stütz­te. Dank ihrer Hil­fe wur­de ein Insta­gramm-Pro­fil ein­ge­rich­tet, das bis zum Jah­res­en­de bereits 240 Abon­nen­ten auf­wies. Die Zahl der News­let­ter-Abon­nen­ten stieg um 38% von 138 auf 189. Sie­ben News­let­ter wur­den 2020 ver­schickt. Bei Face­book war sogar eine Stei­ge­rung von 65% zu ver­zeich­nen von 300 auf 496 Abon­nen­ten. Die Reich­wei­te aller Posts lag bei 49.120 (Mit­tel­wert: 193, Medi­an: 75).

Die obli­ga­to­ri­sche Jah­res­kon­fe­renz wur­de zunächst ver­scho­ben, dann aber wegen der Pan­de­mie abge­sagt. Statt­des­sen wur­de ein Jah­res­rück­blick erstellt und mit eini­gen Stim­men aus dem Koor­di­nie­rungs­kreis ange­rei­chert. Das Video steht unter https://www.berliner-forum-religionen.de/jahresrueckblick/ und auf unse­rem You­Tube-Kanal zur Verfügung.

Der Jah­res­be­richt 2020 des Ber­li­ner Forums der Reli­gio­nen steht jetzt zur Verfügung.

Auch die Jah­res­be­rich­te 2018 und 2019 kön­nen als PDF her­un­ter­ge­la­den werden.