Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Mai 2021

Ver­kün­di­gung des Báb

Mai 23

Im Mai 1844 erklärte der Báb (arab.: das Tor, 1819-1850) in Schiras, Iran, seine Sendung, dass er der im schiitischen Islam verheißene Qá’ím (Gottesbote) sei. Er wies auch auf das baldige Erscheinen eines neuen Gottesboten (Bahá’u’lláh) hin.

Erfahren Sie mehr »

Hin­schei­den Bahá’u’lláhs (Baha’i)

Mai 28

Im Mai 1892 verstarb Bahá’u’lláh im Alter von 75 Jahren in Akka, Israel nach über 40-jähriger Verfolgung, Verbannung und Gefangenschaft. In den frühen Morgenstunden kommt die Gemeinde an diesem Pilgerort zusammen, wendet sich zum Gebet in Richtung der Grabstätte und gedenkt dabei dem Wirken des Stifters der Baha'i-Religion.

Erfahren Sie mehr »

Juli 2021

Mär­ty­rer­tod des Báb

Juli 9

Nachdem die Bewegung des Báb (arabisch: das Tor) großen Zulauf hatte, verurteilten die Geistlichen und die Regierung ihn und richteten ihn 1850 öffentlich hin. Seine körperlichen Überreste sind in einem Schrein in Haifa beigesetzt und dienen als Pilgerstätte. An seine Todesstunde erinnert ein Mittagsgebet an diesem Tag.

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren