Die-Angst­pre­di­ger II – Christ­lich evan­ge­li­ka­le Über­zeu­gun­gen und rech­ter Fundamentalismus

You are currently viewing Die-Angst­pre­di­ger II – Christ­lich evan­ge­li­ka­le Über­zeu­gun­gen und rech­ter Fundamentalismus

Ter­min Details


Christ­lich evan­ge­li­ka­le Über­zeu­gun­gen und rech­ter Fun­da­men­ta­lis­mus Prä­senz- und Online­ver­an­stal­tung als Fort­set­zung des Vor­trags „Die Angst­pre­di­ger“ von der Publi­zis­tin Dr. Lia­ne Bed­narz am 14. April 2021.

Eine Ver­an­stal­tung des „Inter­re­li­giö­sen Dia­lo­ges Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf“, dem „Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen“ und der Frie­dens­kir­che Charlottenburg.

Fried­bert Baer inter­es­siert sich seit vie­len Jah­ren für die Fra­ge, inwie­fern sich streng evan­ge­li­ka­le Über­zeu­gun­gen und poli­tisch rech­ter Fun­da­men­ta­lis­mus gegen­sei­tig beein­flus­sen. Ist es nur Zufall, dass bei­de Strö­mun­gen öfter glei­che Zie­le und ähn­li­che The­sen ver­tre­ten oder steckt da mehr dahin­ter? Als Sohn eines Bap­tis­ten­pas­tors ist er früh mit ein­schlä­gi­gen fun­da­men­ta­lis­tisch-evan­ge­li­ka­len Medi­en in Kon­takt gekom­men und hat sich seit­dem regel­mä­ßig mit ideo­lo­gi­schen und auch struk­tu­rel­len Ver­bin­dun­gen zwi­schen poli­ti­schem und religiösem
Fun­da­men­ta­lis­mus beschäf­tigt. Sei­ne The­se: die inhalt­li­che Nähe ist längst nicht mehr nur zufäl­lig, son­dern wird mit­un­ter bewusst genutzt – und dar­in kann eine Gefahr für eine offe­ne, libe­ra­le Gesell­schaft stecken.

Fried­bert Baer ist selbst­stän­di­ger Unter­neh­mer, hat Publi­zis­tik, Poli­tik und Geschich­te stu­diert, meh­re­re Jah­re als Jour­na­list u.a. für den RBB gear­bei­tet und gehört zum Lei­tungs­gre­mi­um der Frie­dens­kir­che Char­lot­ten­burg, die sich mit ihrem Viel­falts­pa­pier ganz bewusst von fun­da­men­ta­lis­tisch-evan­ge­li­ka­len Strö­mun­gen abgrenzt.

Vor-Ort-Live-Strea­ming per Facebook‑, You­Tube- („frie­dens­kir­che char­lot­ten­burg“) und ZOOM-Über­tra­gung. ZOOM-Teil­nah­me nur nach Anmel­dung unter angstprediger@die-friedenskirche.de.