Ascher­mitt­woch (Chris­ten­tum)


Ter­min Details


Mit die­sem Tag beginnt die vier­zig­tä­gi­ge Vor­be­rei­tungs­zeit auf Ostern, die als Fas­ten- oder Pas­si­ons­zeit gilt, d.h. mit Ver­zicht, Gebet und guten Wer­ken berei­ten sich die Gläu­bi­gen auf den Lei­dens­weg Jesu vor. Die 40 Tage haben ihr Vor­bild in Jesus selbst, der auch 40 Tage und Näch­te in der Wüs­te fas­te­te. An Sonn­ta­gen wird nicht gefas­tet. Die­se Zeit ist von Umkehr und Buße geprägt. Nach katho­li­scher Tra­di­ti­on erhal­ten die Gläu­bi­gen am Ascher-mitt­woch ein Asche­kreuz auf die Stirn.