Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.

Das Rid­­van-Fest ist das größ­te und wich­tigs­te Fest der Baha’i. Es erin­nert an das ers­te öffent­li­che Auf­tre­ten des Reli­gi­ons­stif­ters Baha’u’l­lah, der 1863 in einem Gar­ten, den er Rid­van (Para­dies) nann­te, ver­kün­de­te, dass er der Ver­hei­ße­ne aller Reli­gio­nen und der Offen­ba­rer Got­tes für die­ses Zeit­al­ter sei.