Alten­pfle­ge­klas­se im Bodhicha­rya

Alten­pfle­ge­klas­se im Bodhicha­rya

Am 20. März 2019 besuch­te eine Alten­pfle­ge­klas­se der Eli­sa­beth-Schu­len (Ber­lin-Ober­schö­ne­wei­de) das Bodhicha­rya-Zen­trum in Ber­lin-Fried­richs­hain. Den Kon­takt zum Zen­trum und einen Besuchs­ter­min orga­ni­sier­te das Ber­li­ner Forum der Reli­gio­nen.

Zu Beginn des Besuchs gab Frau Drä­ger einen Ein­blick in die ambu­lan­te Hos­piz­ar­beit des Zen­trums, wel­ches sich auf ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment von geschul­ten Hel­fe­rIn­nen stützt. Die Schü­le­rin­nen konn­ten hier Ein­bli­cke in die Arbeit mit see­li­schen und kör­per­li­chen Lei­den ster­ben­der Men­schen gewin­nen, was ihre Aus­bil­dung zur Alten­pfle­ge­rin berei­chert.

Im Anschluss dar­an führ­te Frau Ueker­mann die Klas­se zu den Sehens­wür­dig­kei­ten des Bodhicha­rya-Zen­trums. Die sechs Meter gro­ße Stu­pa umkreis­ten die Schü­le­rin­nen schwei­gend drei Mal im Uhr­zei­ger­sinn und wünsch­ten dabei einer Per­son in Gedan­ken etwas. Auch wur­de die Klas­se der Tem­pel des Zen­trums samt Bud­dha-Sta­tue gezeigt, die von der Kunst­in­stal­la­ti­on zu einem reli­giö­sen Sym­bol trans­for­miert wur­de.

Menü schließen